Hypnose Aufklärung

Ist Hypnose gefährlich?
Nein. Es ist ein natürlicher Zustand, den wir mehrfach unbewusst am Tag durchlaufen. Ein Beispiel ist die Einschlaf- und Aufwachphase (daran erkennt man, dass Hypnose nicht gefährlich ist).

Verrate ich durch Hypnose intime Geheimnisse?
Nein, es werden keine intimen Geheimnisse verraten, es sei denn, es ist abgesprochen und wichtig für die Hypnosesitzung. Als Beispiel: der Hypnotiseur fragt nach der Bank PIN Nummer. Man würde ihm diese Antwort selbstverständlich verweigern, da man auch in der Hypnose jederzeit die volle Kontrolle über sich selbst hat.

Mache ich in der Hypnose Dinge gegen meinen Willen?
Auf gar keinen Fall! In der Hypnose kann nur das geschehen, was man auch im Wachbewusstsein zulassen würde. Sie haben immer die volle Kontrolle über sich, alles was gegen Ihre Werte spricht, werden Sie nicht tun. Beispielsweise kann ich keinen Veganer in der Hypnose Fleisch essen lassen.

Was, wenn ich nicht mehr aus der Hypnose aufwache?
Das kann nicht passieren, weil Hypnose ein natürlicher Zustand ist und Sie ja auch jeden Tag aus dem Schlaf wiedererwachen.

Schlafe ich während der Hypnose? Höre ich etwas, wenn ich in Hypnose bin?
Sie schlafen nicht in der Hypnose, sondern befinden sich in einem veränderten Bewusstseinszustand. In diesem ist Ihre volle Aufmerksamkeit nur auf sich selbst gelenkt.

In diesem Zustand sind Ihre Sinne bis zu 300% geschärft.

Was ist, wenn ich nicht hypnotisiert werden möchte?
Um hypnotisiert werden zu können, sollte man offen dafür sein. Gegen seinen Willen hypnotisiert zu werden, funktioniert nicht. Die Hypnose würde nicht wirken.

Wie fühlt sich Hypnose an?
Hypnose ist ein völlig entspannter körperlicher Zustand. Man fühlt sich ruhig, gelassen und vollkommen entspannt. Im Zustand der Hypnose wird alles um Sie herum zweitrangig. Ein gewollter Zustand, so dass man sich ausschließlich nur auf sich selbst konzentrieren kann.

Werde ich alles vergessen, was während der Hypnosesitzung oder Show vor sich ging?
Sie werden nichts vergessen, es sei denn, der Hypnotiseur hält es für wichtig für ihre Sitzung. Hierfür ein Beispiel: Wenn eine Person für eine Operation hypnotisiert wird, braucht Sie sich nicht an alle Einzelheiten erinnern, z.B. wie viele Nähte gemacht wurden.

Bei der Showhypnose ist es möglich vorübergehend etwas zu vergessen und das auch nur, wenn der Hypnotiseur dies einbaut.

Wer kann hypnotisiert werden und wer nicht?
Jeder, der offen dafür ist und es zulässt, außer Säuglinge, geistig Behinderte, Schizophrene, Epileptiker und Menschen mit akuter Suizidalität, Drogen-, und Alkoholabhängige.

Ich weiß selber nicht, ob ich empfänglich bin für Hypnose?
Wenn ich offen und neugierig bin und bereit, eine Veränderung zuzulassen.

Ist man „willensschwach“, wenn man hypnotisiert wird oder kann man es werden?
Nein das ist man nicht, weil die Konzentration in der Hypnose wesentlich besser ist und man nicht abgelenkt wird. Der Wille wird durch die Hypnose gestärkt und nicht geschwächt. Denn Sie kommen ja mit dem Willen, um zum Beispiel aufzuhören mit dem Rauchen.

Ist es möglich in der Hypnose ausgenutzt zu werden?
Nein, Sie machen nichts gegen ihren Willen oder Werte. Zum Beispiel: Sie gehen zum Geldautomaten und holen all Ihr Geld ab und geben es dem Hypnotiseur traurig, weil es so wenig ist – funktioniert nicht.

Kann die Hypnose Veränderungen in meinem Körper verursachen?
Ja, das kann sie, z. B. während der Rauchentwöhnung werden sofort rote Blutkörperchen gebildet und bei der Gewichtsreduzierungshypnose wird der Appetit verringert.

Die Vitalwerte werden schon während der Hypnose runtergefahren. Wenn Blut vor und nach der Hypnose abgenommen wird, kann man anhand der Werte sehen, dass sich etwas verändert hat. Dies alles geschieht schon nach 20 Minuten in der Hypnose, selbst Ärzte sind verblüfft, was die Ergebnisse zeigen.

In welchen Fällen wird Hypnose am häufigsten mit Erfolg angewendet?
Am häufigsten bei Ängsten, Phobien, Rauchen und Abnehmen, natürlich gibt es noch viele andere Bereiche.

Wann funktioniert Hypnose nicht?
Wenn der Hypnotisand es nicht zulässt, wenn er den Anweisungen des Hypnotiseurs nicht folgt.

Was kann man mit Hypnose nicht „heilen“?
Knochenbrüche, körperliche Behinderungen, angeborene Krankheiten.

Muss ich daran glauben, dass Hypnose funktioniert?
Nein, Sie müssen nicht daran glauben, sondern nur offen dafür sein und es zulassen.

Was hält jemanden davon ab, in Hypnose zu gehen?
Stress, Termindruck, aufputschende Getränke/Mittel, chronische Skepsis, überhöhtes Kontrollbedürfnis und ausgeprägtes Misstrauen. Auch wenn der Klient keine Sympathie zum Hypnotiseur aufbauen kann und somit nur mangelndes Vertrauen besteht.

Was ist der wichtigste Faktor in der Hypnosesitzung?
Vertrauen, sich einlassen darauf und die Einwilligung zur Hypnose.

Wie schnell werden Veränderung festgestellt?
Veränderungen lassen sich meist sofort oder am folgenden Tag feststellen. Normalerweise reagiert das Unterbewusstsein gerne auf positive Veränderungen und lässt diese zu.

Bei der Rauchentwöhnung kann es ein ekliger und bitterer Geschmack und weniger Verlangen sein. Bei der Gewichtsreduzierung kann es allerdings bis zu 3 Monate dauern, bis Erfolg sichtbar wird.

Kann man Hypnose(Therapie) erlernen? Und wenn ja wo und wie?
Ja, man kann Hypnose erlernen. Für Hypnosetherapie benötigt man zusätzlich den Heilpraktiker oder eine ärztliche Qualifikation. Erlernen können Sie es zum Beispiel in unserer HPN Akademie.

Worauf sollte ich achten, wenn ich zu einem Hypnotiseur gehe?
Bitte immer im Vorwege erkundigen entweder im Internet oder durch persönliche Erfahrungen. Schauen Sie nach dem Internetauftritt, welche Referenzen jemand hat oder einfach die Sympathie, diese ist auch sehr wichtig bei der Entscheidung.

Auch sollte der Hypnotiseur immer Zeit geben, um nach dem Vorgespräch eine Entscheidung zu treffen. Es sollte kein Vertrag aufgedrängt werden.

Hat Religion, Esoterik oder schwarze Magie etwas mit Hypnose zu tun?
Ganz klar: Nein! Was aber nicht heißen soll, dass Elemente der Hypnose und NLP von Religionen, Sekten, Extremisten oder Scharlatanen angewendet und/oder missbraucht werden. Hypnose ist ein natürlicher Zustand, in welchem wir uns mehrmals pro Tag befinden. Es ist also nichts wirklich Außergewöhnliches daran.

Was ist mit Scientology, Zeugen Jehovas und Co.?
Sekten oder Religionen haben ebenfalls mit Hypnose nichts zu tun.

Ist Showhypnose schlecht für das Ansehen der Hypnose?
Nein, wenn der Hypnotiseur nicht mit der Ehre, Ethik oder Ähnlichem spielt.

Bei der Showhypnose ist es möglich vorübergehend etwas zu vergessen und das auch nur, wenn der Hypnotiseur dies einbaut.

 Was beinhaltet eine Hypnose, wie ist der Ablauf?

  • Kostenloses Vorgespräch

  • Hypnosesitzung

  • Kostenloses Nachgespräch

 

Wer kann Hypnotiseur werden?
Jeder, der über 18 Jahre ist, einen guten Leumund hat und nicht psychologisch eingeschränkt ist.

Ist eine Hypnoseausbildung ein „MUSS“?
Ja, denn je besser die Ausbildung, desto effektiver kann geholfen werden.

Kann ich den Erfolg einer Sitzung beeinflussen?
Ja, je besser ich mitmache und Veränderungen zulasse, umso besser ist das Ergebnis.